Historische Zeitlinie

1799: Die Stadt New York verkauft ein unbebautes Grundstück (das heute an den Broadway und die Sixth Avenue im Westen, die Madison Avenue im Osten, die 33. Straße im Süden und die 36. Straße im Norden grenzt) als landwirtschaftliche Nutzfläche für 2.600 US-Dollar an John Thompson.

1825: Thompson verkauft die Farm für 10.000 US-Dollar an Charles Lawton.

1827: William Backhouse Astor, der zweite Sohn von John Jacob Astor, kauft die Farm für 20.500 US-Dollar als Investition.

1859: John Jacob Astor, Jr. errichtet ein Herrenhaus am nordwestlichen Eck der Fifth Avenue und der 33. Straße.

1862: William Backhouse Astor errichtet sein Herrenhaus neben der südwestlichen Ecke der Fifth Avenue und der 34. Straße.

1893: William Waldorf Astor, Sohn von John Jacob Astor, Jr., lässt sein vererbtes Herrenhaus abreißen und baut das Waldorf Hotel an der Ecke Fifth Avenue und 33. Straße.

1897: Frau William Backhouse Astor lässt ihr Herrenhaus an der Fifth Avenue und 34. Straße abreißen und das Astoria Hotel entsteht. Der neue Komplex wird zum Waldorf Astoria Hotel.

1928: Das Waldorf Astoria Hotel wird für geschätzte 20 Millionen Dollar an die Bethlehem Engineering Corporation verkauft.

1929: John Jakob Raskob (früherer General Motors Executive), Coleman du Pont, Pierre S. du Pont, Louis G. Kaufman und Ellis P. Earle gründen Empire State, Inc. und ernennen Alfred E. Smith, den früheren Gouverneur von New York, zum Konzernchef.

1930: Am 17. März beginnt der Bau des Empire State Buildings. Unter Leitung der Architekten Shreve, Lamb & Harmon Associates, werden pro Woche 4 ½ Etagen des Stahlrahmens errichtet.

1931: Am 1. Mai drückt Präsident Hoover zur Eröffnung des Empire State Buildings einen Knopf in Washington, D.C. und schaltet damit die Beleuchtung an.

1933: Der Film „King Kong“ kommt am 2. März in die Kinos.

1945: An einem Samstagmorgen fliegt ein B-25-Bomber bei schlechter Sicht, verursacht durch Nebel, in das Gebäude auf Höhe der 79. Etage. Die Baukonstruktion verhindert, dass sich der Brand ausbreitet, und trotz eines 6 m tiefen Risses ist das Empire State Building am Montag wie üblich geöffnet.

1950: Das ESB erhält einen Antennenmast, der 60 m in die Höhe ragt.

1951: Der John J. Raskob Estate verkauft das Gebäude für 34 Millionen Dollar an ein Konsortium, bestehend unter anderem aus Roger I. Stevens und der Chicagoer Crown-Familie, das das Gebäude sofort für 17 Millionen Dollar an die Prudential Insurance Company weiterverkauft, die dann eine Baupacht mit dem Stevens Konsortium abschließt.

1955: Die American Society of Civil Engineers wählt das ESB als eine der sieben größten Ingenieursleistungen der amerikanischen Geschichte.

1956: Als Symbol des Willkommens und der Freiheit werden vier große Scheinwerfer am Fuß des Wolkenkratzers installiert: Die „Freedom Lights“.

1961: Am 23. August kaufen Lawrence A. Wien, Peter L. Malkin und Harry B. Helmsley das Gebäude für 65 Millionen Dollar. Der Preis (ohne Grundstück) ist der höchste Preis, der je für ein einzelnes Gebäude bezahlt wurde.

1962: Eine Mannschaft von 30 Arbeitern reinigt das Äußere des ESB das erste Mal seit seiner Eröffnung. Die Aktion dauert etwa sechs Monate.

1964: Zur Weltausstellung in New York werden die Scheinwerfer durch Flutlichter ersetzt.

1966: Die manuell betriebenen Hochgeschwindigkeitsaufzüge auf den ersten 80 Etagen des Gebäudes werden automatisiert.

1973: Die Beleuchtung wird im November aufgrund der Energiekrise vorübergehend „abgeschaltet“. Erst am 3. Juli 1974 wird die Beleuchtung wieder aktiviert.

1976: Die Aussichtsplattform des Empire State Buildings begrüßt seinen 50 Millionsten Besucher.

1976: Zur 200-Jahr-Feier der Vereinigten Staaten installiert das ESB farbige Flutlichter, um das Gebäude bei Nacht in rot, weiß und blau zu erleuchten, was die Initialzündung zum beliebten Lighting Partners Programm ist.

1978: Am 15. Februar findet der erste Empire State Building Lauf statt.

1980: Das Empire State Building erhält seine eigene Postleitzahl: 10118.

1981: Am 18. Mai erklärt die „New York City Landmarks Preservation Commission“ das Gebäude zu einem Wahrzeichen.

1982: Am 20. Dezember wird das Empire State Building in das „State and National Register of Historic Places“ aufgenommen.

1986: Das Empire State Building wird vom „National Parks Services“ und dem US-Innenministerium zur „National Historic Landmark“ gekürt und erhält eine entsprechende Plakette.

1993: 6.514 Fenster des ESB werden in der größten Fensteraustauschaktion ersetzt, die die „Landmarks Preservation Comission“ je genehmigt hat, und es werden Rahmen im ursprünglichen Rot des Gebäudes installiert.

1994: Am 14. Februar findet die erste Hochzeit an einem Valentinstag im ESB statt. Seitdem haben mehr als 250 Paare ihre Eheversprechen im ESB abgegeben. Die jährliche Veranstaltung wird von Nachrichtensendern weltweit übertragen.

1999-2000: Mehr als 32 km Glasfaser und Kupferkabel werden während einer technischen Umrüstung des ESB installiert.

2002: Peter L. Malkin und Anthony E. Malkin, der Schwiegersohn und Enkel von Lawrence W. Wien, kaufen das Grundstück unter dem Empire State Building.

2004: Zum Tod der Schauspielerin Fay Wray, die 1933 im Film „King Kong“ eine Hauptrolle gespielt hat, wird die Beleuchtung für 15 min abgedunkelt.

2006: Das ESB feiert seinen 75. Geburtstag und die Eigentümer stellen einen Plan für ein Empire State ReBuilding-Programm im Wert von 550 Millionen Dollar vor, einschließlich einer vollständigen Restaurierung und Wiederherstellung der Art-déco-Lobby des ESB und der getreuen Wiederherstellung der ursprünglichen Decke aus Gold und Aluminium.

2007: Das Empire State Building wird vom „American Institute of Architects“ zur Nummer 1 der „America’s Favorite Architecture“ Liste gewählt.

2009: Präsident Bill Clinton, Bürgermeister Michael Bloomberg und Anthony Malkin kündigen das bahnbrechende Energieeffizienz-Programm an, sodass das Gebäude zu einem weltweiten Vorbild für die Nachrüstung bestehender Gebäude wird.

2009: Am 29. September wird die neu renovierte Decke in der ESB-Lobby der Öffentlichkeit präsentiert. Die Renovierung dauert länger als der ursprüngliche Bau des Gebäudes.

2010: ESB hat mehr als 500.000 Fans weltweit auf Facebook und Twitter.

2011 Die Otis Elevator Company wird ausgewählt, die größte Aufzug-Modernisierung in der Geschichte durchzuführen, im Rahmen derer ein hochmodernes Compass™ Destination Management und ReGen™-Antriebe installiert werden.

2011: Das ESB erhält den „Green Power Leadership Award“ 2011 des US-Umweltministeriums.

2012: Das Empire State Building präsentiert der Öffentlichkeit sein neues LED-Beleuchtungssystem, das von Hochgeschwindigkeitscomputern betrieben wird und 16.000.000 verschiedene Farben wiedergeben kann.

2012: Die Überwachung und Prüfung weist nach, dass das Umbauprojekt die prognostizierten Energieeinsparungen im zweiten aufeinanderfolgenden Jahr übersteigt und die Kosten um Millionen von Dollar senkt.

2013: Der Empire State Realty Trust, die Muttergesellschaft des New Yorker Empire State Building und 17 anderer Gebäude, beginnt unter dem Kürzel ESRT an der New Yorker Börse zu handeln.

Take the Tour!

The virtual tour walks you through the whole experience, from the newly renovated art-deco lobby through the sustainability and historical exhibits, up to our observatories.

See for yourself what makes the Empire State Building Experience a must-see on your next NYC visit.